Zurück aus dem Urlaub „Rund Bornholm“ haben wir 410 Meilen (= 760 km) Meer im Kielwasser. Nach einem wunderbaren Törn von Heiligenhafen über Warnemünde, Stralsund und schließlich von Sassnitz bei 6 – 7 Bft. rüber nach Rønne/Bornholm sind wir von der Insel total begeistert. Bornholm ist einfach nur schön und es gibt mehr zu sehen, als wir uns vorstellen konnten. Hinzu kommt das für die Ostsee ungewöhnlich warme und stabile Klima. In einigen Gärten wachsen Feigen und Wein wird sogar gewerblich angebaut. Richtig gelesen, dänischer Wein!
 
 
Hier unser Reisebericht

Natürlich besuchen wir auf der Insel die einst berüchtigte Hammerburg, segeln die schönste Radtour der Insel und Sabine will immer noch ihr „neues“ Haus in Melsted kaufen. Von Gudhjem, dem wohl schönsten Ort der Insel, und Svaneke sind wir ebenso begeistert wie von Christiansø, den Erbseninseln. Östlicher geht’s in Dänemark nicht. Die Rückreise über die südschwedische Küste (Kåseberga, Trelleborg) führt uns über die Kreidefelsen von Møn in Dänemarks tiefsten Süden – Gedser auf Falster. Von dort sind es nur noch 40 windige Meilen zurück nach Heiligenhafen. Wir sind jedenfalls so begeistert, dass wir Bornholm nächstes Jahr als Törnziel anbieten werden und wer nicht mitsegeln kann, lässt sich eben am 26. Februar 2010 mit der Stretchlimo zur Premiere des Bornholmfilms in die „Zwischenzeit“ chauffieren.
 
Von dieser Reise gibt es einen wunderbaren  2 x 40 minütigen Vortrag (mehr siehe unter Videos/Vorträge). Der Trailer zeigt Ausschnitte daraus.